DSC 0048
Im Beisein der Vorstandsmitglieder und Festdamen beknieten (vorne von links) Florian Huber, Robert Sehr, Karl Kaisersberger und Vorsitzender Herbert Hager vom Festausschuss erfolgreich Bürgermeister Walter Czech. Er erklärte sich bereit, die Schirmherrnschaft zu übernehemen.

Die Steinbergschützen Gschaid haben auf dem Weg zum 50-jährigen Gründungsfest mit Fahnenweihe vom 26. bis 28. August 2016 eine weitere Hürde genommen: Sie konnten 1. Bürgermeister Walter Czech zur Übernahme der Schirmherrschaft bewegen.

Eine Abordnung der Vorstandschaft mit Ausschuss, der Festausschuss mit den Festdamen und die noch verbliebenen Gründungsmitglieder der Steinbergschützen Gschaid empfingen den gewünschten Schirmherrn dazu am 20.02. im Schützenhaus Gschaid.

In seiner kurzen Begrüßungsrede konnte 2. Festausschussvorsitzender Karl-Heinz Huber, neben dem zukünftigen Schirmherrn Walter Czech mit Ehefrau Kathrin ganz besonders 3. Bürgermeister Andreas Resch, Ehren- und Böllerschützenvorstand Josef Lindinger sen., die Gründungsmitglieder des Vereins, die Festdamen, den Ausschuss der Schützen sowie den Festausschuss begrüßen.

Nach einer ausgiebigen Stärkung übernahm Festausschussvorsitzender Herbert Hager das Wort. Er bedankte sich bei den 6 verbliebenen Gründungsmitgliedern, Josef Lindinger, Alfred Weitl, Helmut Hofmann, Karl Geishauser, Karl Kaisersberger sen. und Franz Geishauser, die durch die Gründung der Steinbergschützen im Jahre 1966, das alles erst möglich gemacht hatten.

Anschließend rückten die Schützen mit dem eigentlichen Grund ihrer Einladung heraus: Sie baten 1. Bgm Walter Czech, beim 50-jährigen Gründungsfest des Vereins das Amt des Schirmherrn zu übernehmen. Dazu überreichten sie dem Bürgermeister vorab schon mal symbolisch einen Schirm in den Farben Bayerns und seiner Frau einen Blumenstrauß.

Natürlich wollte der Bürgermeister nicht sofort seine Zusage geben – er erwartete noch einige Vorleistungen.

So war es gut, dass die Steinbergschützen ein prächtig geschmücktes Holzscheit vorbereitet hatten. Im wahrsten Sinne des Wortes „beknieten“ 1. Festausschussvorsitzender Herbert Hager und die Ausschussmitglieder Florian Huber, Robert Sehr und Karl Kaisersberger den Bürgermeister, während der 2. Festausschussvorsitzende Karl-Heinz Huber zusammen mit der 1. Schriftführerin Melanie Oswald und Kassiererin Eva Wagner die Bitte in Form eines Verses vortrugen.

Erstmal vom „Scheitelknien“ befreit mussten dann vom Festausschuss und mit Hilfe der Anwesenden, Fragen rund um den Verein und den Schießsport richtig beantwortet werden.

Auf einer von Frau Bürgermeister Czech vorbereiteten Putting-Matte trat dann Karl Kaisersberger zum Golf-Duell gegen den Bürgermeister an, der nach etlichen Versuchen das Duell für sich entscheiden konnte.

Beim Golf-Duell: Bürgermeister Walter Czech (l.) und Festausschussmitglied Karl Kaisersberger.
Beim Golf-Duell: Bürgermeister Walter Czech (l.) und Festausschussmitglied Karl Kaisersberger.

 Nachdem alle Vorleistungen erbracht worden waren, hatte Bgm. Walter Czech ein Einsehen und gab den Schützen seine Zustimmung zur Übernahme der Schirmherrschaft.

Als Dank für die Zusage, überreichten ihm die beiden Festausschussvorsitzenden Huber und Hager noch ein kleines Geschenk in Form eines Golf-Greens und ringtem den Bürgermeister noch das Versprechen ab, an den Festtagen für “schönes Wetter“ zu sorgen.

Kontakt

Schützenhaus Gschaid
Gschaid 19, 84371 Triftern
Telefon: +49 (8562) 829 
Email: info<at>steinbergschuetzen.de
Website: www.steinbergschuetzen.de

logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok